Montagmorgen

Oder später Montagvormittag, wie der gesellschaftlich vorgegebene Tagesablauf die aktuelle Stunde benennt.

So ganz habe ich den Übergang noch nicht geschafft. Hinter mir ein  Wochenende  mit Verblendung im Kino, einer Stunde Taizé und drei sehr verschiedenen, schönen Abenden im Flower, vor mir eine Woche, die viel Neues bringt und dazwischen Eindrücke, die raus wollen, sich aber noch nicht trauen, weil sie sich noch putzen müssen – stelle ich gerade fest.

Mehr dazu also bestimmt später. Jetzt ist Montagmorgen.

Tags » «

Autor:
Datum: Monday, 19. October 2009 10:58
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Lebensgefühl

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

3 Kommentare

  1. 1

    Klingt ja Interessant, die Sache mit den geputzten Eindrücken… üben wir uns mal in Geduld ;) *üüb*

    .oO(oh je, ich hab grad ‘Gedult’ getippt… )

  2. 2

    taizé???? andacht? btw… warst du schon dort?

    ich habe mir gestern das buch gekauft und werde “verblendung” jetzt erst einmal lesen :)

  3. 3

    Ich war nie in Taizé, aber es hätte mir bestimmt gefallen.

    @mii: Sagst Du mir, wie Dir das Buch gefallen hat? Die Kritiken sind durchwachsen, aber als ich zum ersten Mal die Filmvorschau sah, habe ich auch kurz überlegt, das Buch zu kaufen.

Kommentar abgeben

Comments links could be nofollow free.